Golfschule Mallorca Markus Baltes
info@golfschule-mallorca.com +34609645253

Unterrichtskonzept

Mit Spass zum Erfolg…

 

Was ist individuelle Lehrmethode und warum sollte sie insbesondere bei Freizeitsportlern zur Anwendung kommen ?

Mit zunehmendem Alter wird die Lernfähigkeit für Bewegungen geringer und beim Erlernen neuer Bewegungsabläufe handelt es sich vorwiegend um die Kombination von Bewegungsmustern, die in der Jugend erlernt worden sind.
So ergibt sich aus der Gesamtheit Ihrer Bewegungserfahrung eine Veranlagung zu einem Schwungmodell.

Innerhalb der individuellen Lehrmethode lässt man die Veranlagung zu einem Schwungmodell stehen und baut darauf auf. Dabei orientiert man sich an der Ausbildung der motorischen Grundeigenschaften des Schülers und lässt ihm seine persönlichen Bewegungsspielräume, insofern diese vertretbar sind.

Was ist aktive Rhythmisierung und wozu braucht man sie ?

Kurz gesagt wird bei der aktiven Rhythmisierung über Wahrnehmungsspiele die Körperbewusstheit geschult. Besondere Aufmerksamkeit widmen wir dabei dem Schwunggefühl beim Probeschwung und der Veränderung des Schwunggefühles beim anschliessenden Schwung am Ball.

Wie jeder weiss, der schon einmal Golf gespielt hat, führt das Auftauchen jenes kleinen Golfballes ja sehr häufig zu einer mysteriösen Veränderung unseres Bewegungsablaufes. Die Leichtigkeit des gerade ausgeführten Probeschwunges ist dahin und der Versuch den Ball möglichst schnell möglichst weit schlagen zu wollen, scheitert kläglich.

Wir bieten Ihnen über die aktive Rhythmisierung eine Auswahl von Werkzeugen an, die es Ihnen ermöglichen, abgestimmt auf Ihr jeweiliges Lernverhalten, diese Veränderungen nachzuvollziehen und positiv zu beeinflussen.

Warum abwechselndes Training auf der Driving-Range und auf dem Golfplatz?

Der Wechsel zwischen Range und Platz ermöglicht dem Schüler zum einen, das Unterrichtskonzept in der relaxten Umgebung Driving-Range kennen zulernen und zu vertiefen, und zum anderen, in der gerade am Anfang weniger relaxten Umgebung Golfplatz auf die Probe zu stellen.
Die dabei gesammelten Erfahrungen bedürfen in der Regel einer Nacharbeitung auf der Driving-Range, um am folgenden Tag zu einem deutlichen Lernfortschritt auf der Platzrunde zu führen.

Die Kombination von individueller Lehrmethode und aktiver Rhythmisierung, wechselweise auf der Driving-Range und dem Golfplatz angewandt, führt sowohl bei Anfängern, als auch bei Fortgeschrittenen zum schnellstmöglichen Lernerfolg, womit wir wieder beim Thema wären…

 …erfolgreich Golfen macht Spass !

 

Login

Wer ist Online

1 Besucher online
1 Gäste, 0 Mitglied(er)