Golfschule Mallorca Markus Baltes
info@golfschule-mallorca.com +34609645253

AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

§ 1 Buchungsbedingungen

Alle Buchungen werden auf der Grundlage der nachstehenden „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ getätigt.
Mit der Buchung eines Golfkurses oder eines Golfkurspaketes erklären Sie sich mit den „Allgemeinen Geschäftsbedingungen“ einverstanden.

Grundlage des Vertrages ist der beschriebene Leistungsumfang der jeweiligen Kurse im Internet. Davon abweichende Vereinbarungen bedürfen einer schriftlichen Bestätigung.
Die Anmeldung ist erst mit Erhalt einer Kursbestätigung verbindlich.

Die Golfschule Markus Baltes behält sich Änderungen der Kurszeiten, Unterrichtsorte und Kurstermine auf Grund nicht vorhersehbarer Ereignisse vor.

Die Golfschule  Markus Baltes ist kein Reiseveranstalter und trägt für die Reiseabwicklung keinerlei Haftung. Die Reservierung erfolgt im Namen, Auftrag und auf Abrechnung der aufgeführten Hotels. Verantwortlich für die Leistung, die der Kunde gebucht hat, sind die Hotels.

 § 2 Zahlungsbedingungen:

Buchung  Golfkurs:

Nach  Erhalt der Buchungsbestätigung bitten wir um eine Anzahlung per Überweisung in Höhe von 50% der gesamten Rechnungssumme.  Der Restbetrag ist zahlbar vor Antritt Ihres Kurses per Überweisung oder vor Ort in bar am ersten Kurstag.

Buchung   Golfkurspaket:

Nach Erhalt der Buchungsbestätigung bitten wir um eine Anzahlung in Höhe von 20% der gesamten Rechnungssumme. Den Restbetrag überweisen Sie bitte bis spätestens 28 Tage vor Reisebeginn.
Bei Buchungen unter 28 Tage vor Reisebeginn bitten wir um komplette Bezahlung der Auftragssumme bei Erhalt der Buchungsbestätigung.

Leisten Sie die Anzahlung und/oder die Restzahlung nicht entsprechend der vereinbarten Zahlungsfälligkeiten, so sind wir berechtigt, nach Mahnung mit Fristsetzung, vom Reisevertrag zurückzutreten und Sie mit den Rücktrittskosten zu belasten.

Alle Preise verstehen sich inkl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

 

§ 3 Rücktrittsregelung

Sie können jederzeit von einer Buchung zurücktreten.

Bitte beachten Sie, dass für Umbuchungen und Stornierungen Gebühren anfallen können.

Golfkurse:

Wird ein Kurs  innerhalb von 14 Tagen bis 24h vor Kursbeginn gebucht, so ist diese Buchung verbindlich und kann nicht mehr kostenfrei storniert werden.

Für Stornierungen von Golfkursen von 14 Tage bis 1 Tag vor Kursbeginn verfallen 70% des gesamten Betrages.
Für Stornierungen von Golfkursen ab dem 1. Kurstag und Nichterscheinen  fallen 80% Stornokosten an. Aufgrund von schlechtem Wetter oder Regen können keine Stornierungen akzeptiert werden. Bei Ausfall von Unterrichtsstunden auf Grund der Wetterverhältnisse (Golfplatz gesperrt) werden diese Stunden an den anderen Kurstagen nachgeholt, eine Teil-Rückerstattung ist nicht möglich.

Golfkurspakete: (Golfkurs+Hotel)

Wird ein Golfkurspaket innerhalb von 14 Tagen bis 24h vor Kursbeginn gebucht, so ist diese Buchung verbindlich und kann nicht mehr kostenfrei storniert werden.

Für Stornierungen von Golfkurspaketen  bis 29 Tage vor Reisebeginn fallen 20% des gesamt Betrages als Stornokosten an.
Für Stornierungen von Golfkurspaketen von 28 Tagen bis 15 Tage vor Reisebeginn fallen 30% des gesamt Betrages als Stornokosten an.
Für Stornierungen von Golfkurspaketen von 14 Tage bis 1 Tag vor Reisebeginn fallen 70% des gesamt Betrages als Stornokosten an.
Für Stornierungen von Golfkurspaketen ab dem 1. Reisetag und Nichterscheinen  fallen 100% Stornokosten an.

Bei fristgerechter Stornierung erhalten Sie eine Rückerstattung bereits erfolgter  Zahlungen.
Nehmen Sie einzelne Leistungen infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden privaten Gründen nicht in Anspruch, kann keine Rückerstattung erfolgen.

§ 4 Nicht in Anspruch genommene Leistungen

Nehmen Sie einzelne Leistungen die Ihnen ordnungsgemäß reserviert wurden infolge vorzeitiger Rückreise oder aus sonstigen zwingenden Gründen nicht in Anspruch, so besteht kein Anspruch auf anteilige Erstattung des Reisepreises.

§ 5 Änderung der Allgemeinen Geschäftsbedingungen

Die Golfschule Markus Baltes ist berechtigt, jederzeit Änderungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorzunehmen. Eine solche Änderung wird dem Kunden schriftlich bekannt gegeben oder elektronisch übermittelt, wenn diese Art der Übermittlung es dem Kunden erlaubt, die Änderungen in lesbarer Form zu speichern oder auszudrucken. Sie gelten als genehmigt, wenn der Kunde nicht schriftlich oder auf elektronischem Weg innerhalb von sechs Wochen nach Bekanntgabe der Änderung Widerspruch erhebt.

 

Login

Wer ist Online

1 Besucher online
1 Gäste, 0 Mitglied(er)